News-Ticker

2021-08-01 Interventionen - Medizinphysik-Experte ja / nein?

Seit Inkrafttreten des neuen Strahlenschutzgesetzes, muss nach § 14 Abs. 1 Nr. 2b) StrlSchG bei Behandlungen oder Untersuchungen mit radioaktiven Stoffen oder ionisierender Strahlung, die mit einer erheblichen Exposition der untersuchten Person verbunden sein können ein Medizinphysik-Experte eingebunden werden. Während die Definition einer diagnostischen Computertomographie eindeutig ist, ist die Definition der Intervention nach §1 Abs. 8 StrlSchV sehr allgemein formuliert. Auf unserer neuen Seite zu Interventionen in der Röntgendiagnostik soll die Frage, ob ein Medizinphysik-Experte notwendig ist, mithilfe der Sachverständigen-Prüfrichtlinie für möglichst viele Interventionen beantwortet werden. Die Seite gibt euch zugleich einen Überblick über typische Untersuchungen und Behandlungen in den jeweiligen Fachabteilungen.

2021-08-01 DIN-Normen: Neuerscheinungen

  • DIN EN IEC 61675-1:2021-08 – Entwurf: Bildgebende Systeme in der Nuklearmedizin – Merkmale und Prüfbedingungen – Teil 1: Positronen-Emissions-Tomographen

2021-07-01 DIN-Normen: Neuerscheinungen

  • DIN 6853-5:2021-08 Medizinische ferngesteuerte, automatisch betriebene Afterloading-Anlagen – Teil 5: Konstanzprüfung von Kennmerkmalen (Ersatz für DIN6853-5:2012-09)
  • DIN 6815:2021-06 Medizinische Röntgenanlagen bis 300 kV – Regeln für die Prüfung des Strahlenschutzes nach Errichtung, Instandsetzung und wesentlicher Änderung (Ersatz für DIN6815:2013-06)
  • DIN 6812:2021-06 Medizinische Röntgenanlagen bis 300 kV – Regeln für die Auslegung des baulichen Strahlenschutzes (Ersatz für DIN 6812:2013-06)
  • DIN 6847-2:2021-06 Medizinische Elektronenbeschleuniger-Anlagen – Teil 2: Bautechnische Anforderungen an den Strahlenschutz und Festlegungen zur Prüfung von Genehmigungsvoraussetzungen für den Betrieb (Ersatz für DIN6847-2:2014-03)
  • DIN 6873-1:2021-05 Bestrahlungsplanungssysteme – Teil 1: Inbetriebnahme

2021-05-20 Änderung des Strahlenschutzgesetzes

Am 05.06.2021 ist das erste Gesetz zur Änderung des Strahlenschutzgesetzes in Kraft getreten. Inhalt der Gesetzesänderung ist neben Klarstellungen und redaktionellen Korrekturen u.a. die Änderung von § 85 – Aufzeichnungspflichten.

  • Die Aufzeichnungen müssen unverzüglich angefertigt werden
  • Neben den Angaben zur rechtfertigenden Indikation muss auch der Zeitpunkt dokumentiert werden
  • Es wurde ein neuer Punkt 1a) ergänzt, der festlegt, dass der SSV hat dafür zu sorgen, dass eineÜberschreitung der diagnostischen Referenzwerte sowie die Gründe dieser Überschreitung aufgezeichnet werden müssen

2021-04-20 Okulare Brachytherapie

Eine neue Seite zur okularen Brachytherapie ist online. Hier findest du Infos über die Applikatoren, Ruthenium-106, die Dosierung und den Ablauf bei der Operation sowie beispielhafte Dosisverteilungen.

2021-04-02 Messung der Sekundärstrahlung bei Röntgenschürzen

Unser Kapitel zu bleifreien und bleireduzierten Röntgenschürzen wurde erweitert. Die Seite enthält nun weitere Informationen zur Entstehung und Wirkung der Sekundärstrahlung, die durch die Wechselwirkung mit den Röntgenschürzen entsteht. Diese Problematik wird anhand einer simplen Messung, die in jedem Krankenhaus durchgeführt werden kann, demonstriert. Hier geht’s direkt zum neuen Kapitel.

2021-03-24 Beförderung radioaktiver Stoffe

Auf unserer neuen Seite zur Beförderung von Gefahrgütern der Klasse 7 in der Rubrik Strahlenschutz sind alle wichtigen Informationen für die Annahme und den Versand von radioaktiven Stoffen im klinischen Betrieb zusammengetragen. Neben Flussdiagrammen zur Auswahl der richtigen UN-Nummer und des Gefahrzettels findet ihr dort auch Piktogramme zur Paketbeschriftung und Checklisten für den Versand.

2021-02-11 Richtlinie für den Fachkundeerwerb von Medizinphysik-Experten (MPE) veröffentlicht

Am 01.02.2021 wurde die Richtlinie „Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten (MPE)“ – Anforderungen an den Erwerb – vom BMU veröffentlicht. Die Richtlinie konkretisiert die Anforderungen an den Fachkundeerwerb für Medizinphysik-Experten nach § 5 Abs. 24 StrlSchG. Erforderliche Mindestsachkundezeiten haben sich wie erwartet geändert. Es gibt neue erforderliche Kurse. Zudem werden die Anforderung an den Sachkundeerwerb nun mit einem konkreten Kompetenz- und Tätigkeitskatalog dargelegt.

Die Details findet ihr auf unserer aktualisierten Seite zum Fachkundeerwerb für Medizinphysik-Experten.

Für die Details, könnt ihr hier die Richtlinie Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten herunterladen