Hodenkapsel

« Back to Glossary Index

Die Hodenkapsel (auch Gonadenschutz) ist ein elastischer Strahlenschutz für die männlichen Geschlechtsorgane von Patienten bei röntgendiagnostischen Anwendungen. Durch die etui-artige Form der Kapsel wird beim Röntgen der Penis und das Skrotum von allen Seiten beinahe vollständig geschützt. Der Bleigleichwert liegt in der Regel bei 1,0 mm Pb.

Da der Strahlenschutz unabhängig von demographischen Merkmalen ist, sollte, solange keine Indikation für das Nichtanlegen des Schutzes vorliegt, bei der Nutzung des Gonadenschutzes grundsätzlich nicht zwischen jungen und älteren Männern differenziert werden.

In der Strahlentherapie führt die Hodenkapsel übrigens aufgrund der deutlich höheren Photonenenergien je nach der Energie zu einer Erhöhung der Dosis im Hoden um bis zu 100%, da sie hier den Effekt eines Bolus hätte.

Scroll to Top
Zum Medizinphysik-Newsletter anmelden

Keine Infos rund um das Thema Medizinphysik mehr verpassen!
Erhalte Informationen zu rechtlichen Änderungen, relevanten DIN-Normen & neuen Artikeln auf unserer Seite. Melde Dich an und bleibe mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand.