Bolus

« Back to Glossary Index

Gewebeäquivalentes Material einer bestimmten Dicke, dass in der Strahlentherapie zur Homogenisierung der Dosisverteilung auf die Haut gelegt wird. In der Regel wird der Bolus eingesetzt um den Aufbaueffekt der hochenergetischen Strahlung aufzuheben bzw. ihn in den Bolus zu ziehen, sodass auf der Haut bereits eine hohe Dosis appliziert wird. Anwendungsfälle sind also häufig Hauttumore und inflammatorische oder exulzerierende Tumore. Gängige Größenordnungen liegen bei 5×5 bis 40×40 cm2 mit Dicken zwischen 0,5 cm und 2,0 cm.

Scroll to Top
Zum Medizinphysik-Newsletter anmelden

Keine Infos rund um das Thema Medizinphysik mehr verpassen!
Erhalte Informationen zu rechtlichen Änderungen, relevanten DIN-Normen & neuen Artikeln auf unserer Seite. Melde Dich an und bleibe mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand.