aapm logo

AAPM Task Group Report 307: Use of EPIDs for Patient-Specific IMRT and VMAT QA

Die American Association of Physicists in Medicine (AAPM) Task Group 307 (TG-307) hat eine umfassende Überprüfung der Nutzung von elektronischen Portal Imaging Devices (EPIDs) für patientenspezifische Qualitätskontrolle (PSQA) und Transitdosimetrie durchgeführt. Diese gibt eine Übersicht über die Physik, die Modellierung, Algorithmen und klinische Erfahrungen mit EPID-basierten Dosimetrietechniken. Es werden Empfehlungen für die Inbetriebnahme, Kalibrierung, Validierung, regelmäßige Qualitätssicherung sowie anzusetzende Grenzwerte gegeben.

Es werden zudem auch Limitationen und Herausforderungen bei der klinischen Implementierung der EPID-Dosimetrie aufgezeigt. Die TG-307 konzentrierte sich dabei auf kommerziell verfügbare Systeme.

Nach oben scrollen
Zum Medizinphysik-Newsletter anmelden

Keine Infos rund um das Thema Medizinphysik mehr verpassen!
Erhalte Informationen zu rechtlichen Änderungen, relevanten DIN-Normen & neuen Artikeln auf unserer Seite. Melde Dich an und bleibe mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand.

Datenschutz *